the olfactory logo
Suche
Close this search box.
Geruchsreduktion
bei der Klärschlamm-Trocknung
H2S-Reduktion von über 50ppm auf < 1ppm
Mit dem SinoAir®-Sprüh-Dosiersystem
NH3-Reduktion von über 150ppm auf < 3ppm
Mit dem SinoAir®-Sprüh-Dosiersystem

Ökt Bioenergie Weihenzell

Erfolgreiche Reduzierung von Geruchsentwicklungen und Einhaltung der GEE-Werte bei der Trocknung von Klärschlamm durch den Einsatz von SinoAir®

Ökt Bioenergie trocknet angelieferten Klärschlamm verschiedener Qualitäten. Der dabei entstehenden Abluft von 11.000 cbm/h sind zwei Biofilter mit einem Volumen von etwa 9.000 cbm nachgeschaltet, um NH3 und DMS zu reduzieren. Die Abluftreinigung durch die Biofilter mit einer maximalen NH3-Belastung von <46 mg/cbm (60 ppm) ist vorgesehen. Ein zwischengeschalteter Abluftbefeuchter soll Stäube absorbieren und das angesäuerte Waschwasser soll bereits vor dem Biofilter NH3 reduzieren.

Trotz der rechnerisch korrekten Auslegung ist die Geruchswahrnehmung in der Umgebung der Anlage weit oberhalb der zulässigen GE-Grenzwerte von maximal 500 GEE/cbm.

Nach Analyse der Roh- und Reingaswerte zeigt sich eine signifikant höhere NH3-Belastung mit Spitzenwerten von teilweise über 160 ppm (122 mg/cbm). Die Auslegung des Biofilters mit einer Abscheideleistung von maximal 5 mg/cbm wird somit um 265% überschritten.

Zusätzlich konnten im Rohgas H2S-Werte von bis zu 50 ppm (76 mg/cbm) gemessen werden. Das dadurch sehr saure Rohgasmilieu stört auch die NH3-Reduktion im sauren Wäscher.

Als Ursache für die großen Belastungsschwankungen konnte der sehr unterschiedliche Klärschlamm von “frisch” bis “verschimmelt” identifiziert werden. Aber auch die Trocknertemperatur und die Abgaszugabe in das Rohgas beeinflussen die unterschiedlichen Belastungen des Rohgases.

Zielsetzung: Einhaltung der GEE-Werte

Um die starken Geruchsspitzen erfolgreich zu reduzieren, setzt Ökt Bioenergie Weihenzell ein SinoAir®-Sprüh-Dosiersystem ein.

SinoAir® ist ein biologischer Wirkstoff, der aus pflanzlichen Derivaten gewonnen wird und schwefelbasierte Molekülstrukturen wie H2S, Ammoniak und Buttersäure bereits bei sehr niedrigen Dosierungen zerlegt. Dieses System ermöglicht eine flexible Anpassung der Dosierung an die jeweilige Menge an Geruchsemittenten. Ein in die Abgasführung integrierter Entspannungsreaktor sorgt für ausreichende Reaktionszeit bis zum Ausgeben des Reingases.

 Mehr Infos zur Wirkungsweise von SinoAir®

Fazit

  • Durch den Einsatz des SinoAir®-Sprüh-Dosiersystems konnte der Rohgaswert von H2S von über 50 ppm auf unter 1 ppm und der NH3-Wert von über 150 ppm auf unter 3 ppm bereits vor dem Biofilter reduziert werden. Damit werden Geruchsentwicklungen in der Umgebungsluft vermieden und die GEE/cbm Grenzwerte sicher eingehalten.
  • Ökt Bioenergie Weihenzell ist mit den Ergebnissen äußerst zufrieden und empfiehlt den Einsatz des SinoAir®-Sprüh-Dosiersystems zur Reduzierung von Geruchsentwicklungen und Einhaltung der GEE-Werte bei der Trocknung von Klärschlamm.

Ähnliche Referenzen

Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner